Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Eine ökumenische Initiative lädt ein

September ist Schöpfungszeit

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen lädt auch 2019 wieder ein, die Schöpfungszeit vom 1. September bis 4. Oktober ökumenisch zu feiern. Im Bistum Trier beteiligen sich verschiedenste Partnern daran.

Wie die Fastenzeit vor Ostern und der Advent vor Weihnachten, so könne die Schöpfungszeit auf das Erntedankfest vorbereiten und dessen Bedeutung vertiefen, erklärt Barbara Schartz, Bildungsreferentin im Bistum Trier mit Themenschwerpunkt Schöpfung. An Erntedankt für ausreichend Nahrung zu danken, sei nur ein Aspekt, Ende und Höhepunkt der Schöpfungszeit. „Auch die Natur, die wir nicht als Nahrung nutzen, können wir in dieser Vorbereitungszeit auf Erntedank bewusster wahrnehmen, bestaunen und dankbar dafür sein.“ Viele Kirchen in Deutschland und der Schweiz haben die Idee aufgegriffen, Schöpfungszeit zu feiern als eine „Zeit für den Schutz der Schöpfung und der Förderung eines nachhaltigen Lebensstils“.


Hier geht es zu unseren Veranstaltungen

Wenn Sie Veranstaltungstermine kennen, lassen Sie es uns bitte wissen. Vielen Dank! (eMail)